Damen 1

Team

Liga:

Trainer: Tristan Spiegel und Michael Timm (Tel: 016095258641 / 01756290239)

Betreuer:

Training 1: Di. 20:00 Uhr – 22:00 Uhr Erbighalle Schweinheim
Training 2: Do. 19:00 Uhr – 20:30 Uhr Mehrzweckhalle Obernau

Damen 1

Hinten (von links nach rechts): Tristan Spiegel, Sophia Sauer, Rebecca Beißler, Hanna Bilz, Michelle Prokschi, Lisa Ebert, Hanna Bauer, Daniela Mühr, Leah Schüssler, Lea Veit, Michael Timm
Vorne (von links nach rechts): Lena Backes, Sarah Di Canto, Sina Jäckels, Michelle Schönmann, Annika Heidemann

Ergebnisse

14.04 HSG AB 08 – HSG Sulzbach/Leidersbach | 29 – 32

03.04 HSG AB 08 – HSG Rodenstein | 25 – 22

16.03 FSG Bürgstadt/Kirchzell II – HSG AB 08 | 21 – 31

09.03 HSG AB 08 – FSG Wallstadt | 26 – 22

02.03 HSG AB 08 – FSG Dieburg/Gr.-Zimmern | 17 – 17

Nächstes Spiel

20.04 19:00 Damen 1 HSG AB 08 – TuSpo Obernburg

04.05 15:30 Damen 1 FSG Dieburg/Gr.-Zimmern – HSG AB 08

Tabelle

P Team Sp Diff Punkte
1 HSG Odenwald 16 150 29:3
2 FSG Habitzheim/Umstadt 16 144 27:5
3 HSG Sulzbach/Leidersbach 17 146 27:7
4 FSG Dieburg/Gr.-Zimmern 17 40 19:15
5 HSG Aschaffenburg 08 18 -1 19:17
6 TuSpo Obernburg 17 45 18:16
7 FSG Bürgstadt/Kirchzell II 17 -3 18:16
8 HSG Rodenstein 18 -48 11:25
9 HSG Hörstein/Michelbach 17 -81 9:25
10 FSG Wallstadt 17 -94 9:25
11 TV Schaafheim 18 -298 2:34
12 FSG EMU 0 0 0:0

Spielberichte

14.04.2024 14:00 HSG Aschaffenburg 08 – HSG Sulzbach/Leidersbach (13:16) 29:32

Knappe Niederlage nach Erfolgsserie

Am Sonntag Nachmittag trafen die Damen der HSG Aschaffenburg in heimischer Halle auf die zur Zeit drittplatzierten der HSG Sulzbach/Leidersbach.

Dass es kein leichtes Spiel werden würde, war von Anfang an klar, doch der Wille, die zwei Punkte zu holen war da.
Die ersten Minuten war es ein ausgeglichenes Spiel, es konnten sich weder die Aschaffenburgerinnen, noch die Damen aus Sulzbach/Leidersbach so richtig absetzen.
In der ersten Halbzeit hatten unsere Damen in der Abwehr zudem Schwierigkeiten die Gegnerinnen in eins-eins Situationen festzumachen, weil man sich zu wenig aushalf, außerdem fehlte das sonst gewohnte schnelle Tempospiel nach vorne, was dazu führte, dass die HSG Sulzbach/Leidersbach ab der 23. Spielminute nach und nach mit drei Toren Vorsprung in Führung und man mit einem Spielstand von 13:16 in die Halbzeitpause ging.

In der zweiten Halbzeit wurde stärker in der Abwehr gearbeitet, der Wunsch zu gewinnen war deutlich zu spüren, was man auch am Spielstand sehen konnte.
Die Aschaffenburger Mädels kämpften sich Stück für Stück zurück ins Spiel, leider ließen dann zum Ende hin doch die Kräfte und die Konzentration nach und die Damen mussten sich mit einer knappen Niederlag gegen die HSG Sulzbach/Leidersbach geschlagen geben.

Nichtsdestotrotz kann man sagen, dass unsere Mädels gut gekämpft und ein starkes Spiel abgeliefert haben.

Lisa Ebert (10 (4/5)), Michelle Schönmann (5), Hanna Bauer (7), Sophia Sauer (1), Lena Backes (2), Daniela Mühr (0), Lea Veit (3), Luisa Haeske (1), Leah Schüssler (0), Sina Jäckels (0), Julia Heinz (0),



03.04.2024 19:30 HSG Aschaffenburg 08 – HSG Rodenstein (13:12) 25:22

Siegesserie bleibt erhalten

Am Mittwoch trafen unsere Damen in auswärtiger Halle ein zweites Mal auf die Damen der HSG Rodenstein. Die lange Anfahrt und der Verzicht auf das Heimspielrecht motivierte die Aschaffenburger Mädels umso mehr.

Mit vollem Engagement gingen die Damen ins Spiel und erzielten nach nur wenigen Sekunden das erste Tor. Im weiteren Spielverlauf konnten sich jedoch weder unsere Mädels, noch die der HSG Rodenstein einen Vorsprung erspielen. Wodurch beide Mannschaften mit einem Zwischenstand von 13:12 in die Halbzeitpause gingen.

Nach einer erneuten Ansage in der Kabine, wurde den Mädels klar: heute nehmen wir die zwei Punkte mit nach Hause! Doch auch zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten die Chicas nicht den ersehnten Vorsprung erzielen. Immer wieder zogen die Damen aus Rodenstein mit und konnten in der 40min für einen Ausgleich sorgen. Durch zwei ärgerliche Tempogegenstöße ging die gegnerische Mannschaft erstmals in Führung. Weshalb es nach einer kurzen Auszeit mit einem 17:19 in die letzten 15min ging. Die nächsten Minuten waren entscheidend und das ließen sich die Aschaffenburger Mädels nicht zweimal sagen. Durch eine souveräne Abwehrleistung und einer starken Babsi hinten im Tor, konnte man sich mit ein paar schnellen Toren und dem letzten 7m von Sophia, endlich vom Gegner absetzen. Nach einem langen und spannenden Kampf erzielten die Aschaffenburger Mädels einen Endstand von 25:22 und konnten somit in der Tabelle auf Platz 5 rücken.

Beim nächsten Spiel heißt es also Gas geben, damit unsere Chicas ihrer Siegesserie treu bleiben und sich in der Tabelle weiter nach oben kämpfen. Am 14.04. um 14:00 Uhr sind die Damen der HSG Sulzbach/Leidersbach zu Gast.

Lisa Ebert (4 (0/2)), Hanna Bilz (7 (0/2)), Michelle Schönmann (3), Hanna Bauer (2), Sophia Sauer (5 (1/1)), Lena Backes (0), Daniela Mühr (2), Annika Schneider (0), Luisa Haeske (0), Lea Veit (2), Lea Hartmann (0), Barbara Schacht (0),



16.03.2024 14:00 FSG Bürgstadt/Kirchzell II – HSG Aschaffenburg 08 (11:13) 21:31

Auswärtssieg gegen Bürgstadt / Kirchzell II

Am Samstag trafen unsere HSG Damen in auswärtiger Halle auf die FSG Bürgstadt/Kirchzell.
Die Vorgabe für dieses Aufeinandertreffen war klar definiert, dass man das Hinspiel (Niederlage mit 4 Toren) so nicht stehen lassen und die Punkte mit nach Hause nehmen wollte.

Von Beginn an konnten sich weder die Damen der FSG, noch die der HSG wirklich absetzen.
In den ersten 30 Minuren waren beide Mannschaften immer wieder gleich auf. Weder die Gastgeber noch unsere Damen konnte eine klare Führung ausspielen, bis es beim Stand 11:13 für uns in die Halbzeit-Pause ging.

In der zweiten Halbzeit sollten die unglücklichen Torabschlüsse minimiert und die Abwehrleistung beibehalten werden, damit der 2-Tore Vorsprung ausgebaut werden konnte.
Gesagt, getan!
Sobald die Gastgeberinnen ein Tor erzielten konnten unsere Damen umgehend kontern. Durch Ballgewinne in der Abwehr und daraus folgenden Tempogegenstößen wurde der Vorsprung bis zur 45. Minute auf 15:22 ausgebaut.
Auch die darauf genommene Auszeit auf Heimseite, konnte den Lauf unserer Damen nicht mehr stoppen, sodass man nach 60 Minuten beim Endstand von 21:31 auseinander ging.

Nun heißt es, sich die nächsten 2 Wochen auf das Spiel am 03.04 gegen die HSG Rodenstein vorzubereiten, um dort hoffentlich die nächsten Punkte zu erzielen.

Lisa Ebert (8 (3/3)), Hanna Bilz (7), Michelle Schönmann (5), Hanna Bauer (5), Sophia Sauer (2), Lena Backes (2), Daniela Mühr (2), Annika Schneider (0), Lea Veit (0), Sina Jäckels (0), Julia Heinz (0),



09.03.2024 19:00 HSG Aschaffenburg 08 – FSG Wallstadt (10:11) 26:22

Ein starker Wille und eine gut genutzte Crunchtime

Am vergangenen Samstagabend trafen unsere Damen auf die Mädels der FSG Wallstadt. In der Tabelle stehen die Wallstädterinnen im unteren Viertel und das sollte auch so bleiben. Jedoch tat man sich in der Vergangenheit gegen die Gegnerinnen immer wieder schwer und wusste, dass dieses Spiel ein harter Kampf werden wird.

Zu Beginn taten sich unsere Mädels im Angriffsspiel schwer und die Wallstädterinnen konnten sich mit einem guten Zusammenspiel zwischen Kreisläuferin und Rückraum einen zwei bis drei Tore Vorsprung herausspielen. Das ließen sich unsere Chicas nicht gefallen. Die Abwehrleistung steigerte sich von Minute zu Minute und somit konnte man in der 20min den Vorsprung ausgleichen (7:7). Mit einem Stand von 10:11 verabschiedeten sich beide Mannschaften in die Halbzeitpause.
In der zweiten Hälfte war eins klar: Jetzt heißt es kämpfen! Auf dem Spielfeld spürte man, dass unsere Chicas sich den Sieg auf gar keinen Fall nehmen lassen wollten. Durch ein gutes Angriffsspiel und eine harte Abwehrarbeit konnte man schließlich in der 47min zum ersten Mal in Führung gehen (18:17). Von nun an führten unsere Mädels das Spiel mit einem Tor Vorsprung an. In der Crunchtime kassierten die Gegenerinnen nochmal eine 2min Zeitstrafe, die unsere Chicas gut nutzen konnten, um den Vorsprung auszubauen und nichts mehr anbrennen zu lassen. Mit einem Endstand von 26:22 beendete man die Partie und machte den Heimspieltag perfekt. Drei Spiele, sechs Punkte!
Nun heißt es: Den Aufschwung der letzten Spiele mitnehmen und mit voller Motivation am 16.03.2024 gegen die Tabellenvierten FSG Bürgstadt/Kirchzell II ins nächste Spiel zu gehen.

Lisa Ebert (4 (3/4)), Hanna Bilz (7 (3/3)), Michelle Schönmann (5), Hanna Bauer (3), Sophia Sauer (3), Lena Backes (0), Daniela Mühr (0), Annika Schneider (2), Lea Veit (2), Annika Heidemann (0), Stefanie Nagel (0), Lea Hartmann (0), Sina Jäckels (0), Julia Heinz (0),



02.03.2024 15:00 HSG Aschaffenburg 08 – FSG Dieburg/Groß-Zimmern (9:10) 17:17

Ein Punkt ist besser als kein Punkt…

Am Samstagnachmittag war die FSG Dieburg/Groß-Zimmern in der Schweinheimer Erbighalle zu Gast. Unsere Damen sind vom Trainergespann Spiegel/Timm gut auf den Tabellensechsten eingestellt worden und gingen entsprechend motiviert in die Partie, mit dem klaren Ziel die nächsten zwei Punkte einzufahren.

Die erste Halbzeit begann sehr ausgeglichen, immer wieder legte eine Mannschaft mit einem Tor vor und die andere zog entsprechend nach. So ging es einem kleinen Rückstand von 9:10 in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit erwischten unsere Chicas einen guten Start und konnten sich durch drei Tore in Folge erstmals mit zwei Toren absetzen. Dies konnten die Gegnerinnen allerdings schnell wieder kompensieren, wodurch die Partie bis zur 50. Minute ausgeglichen weiterging (15:15). Erneut konnten unsere HSG-Damen durch zwei aufeinanderfolgende Tore einen kleinen Vorsprung herausspielen (55.Minute 17:15). Leider konnte dieser auf Grund von ungenauen Pässen sowie fehlender Konsequenz im Abschluss nicht bis zum Abpfiff gehalten werden. Somit gelang es den FSG-Damen nochmals auszugleichen und dieses sehr fehlerbehaftete Handballspiel endete mit einer Punkteteilung bei einem Spielstand von 17:17.

Insgesamt war das Spiel geprägt von technischen Fehlern, zahlreichen Fehlpässen und Unkonzentriertheiten. Auch die Umstellung auf eine offensive Abwehr der FSG in der zweiten Halbzeit machte unseren Mädels schwer zu schaffen. Nun heißt es Kopf hoch und im Training weiter an den Defiziten arbeiten, um kommenden Samstag (09.03.2024 um 19:00 Uhr) im Spiel gegen die FSG Wallstadt alles zu geben und die zwei Punkte in heimischer Halle zu halten!

Lisa Ebert (8), Hanna Bilz (4), Michelle Schönmann (1), Hanna Bauer (2), Sophia Sauer (1), Lena Backes (0), Daniela Mühr (0), Luisa Haeske (0), Annika Heidemann (0), Lea Veit (1), Leah Schüssler (0), Sina Jäckels (Tor), Julia Heinz (Tor),



25.02.2024 18:00 TV Schaafheim – HSG Aschaffenburg 08 (10:16) 17:31

Klarer Auswärtssieg in Schaafheim!

Am vergangenen Sonntagabend stand das Spiel gegen die Damen des TV Schaafheim an. Nach einem bereits erfolgreichen Spiel in der Hinrunde war die Motivation natürlich hoch, sich auch dieses mal wieder gegen den Gegner durchzusetzen und erneut zwei Punkte nach Hause zu holen.
Bereits von Beginn an war es den Mädels der HSG Aschaffenburg möglich in Führung zu gehen und sich ab der 17. Minute sogar mit größerem Torabstand abzusetzen. Dies gelang vor allem durch eine gute Abwehrleistung und einem guten Tempo nach vorne. Somit konnte die HSG die erste Halbzeit für sich entscheiden und mit einem soliden Vorsprung von 10:16 in die Halbzeit gehen.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte die HSG ihre Leistung vor allem in der Abwehr noch weiter steigern, wodurch es der gegnerischen Mannschaft bis zur 47. Minute sehr schwer fiel Tore zu erzielen (12:22). Durch die verbesserte Abwehrleistung, aber auch der sehr guten Chancenverwertung im Angriff, gelang es den Mädels der HSG sich dann immer weiter gegen die Spielerinnen des TV Schaafheim abzusetzen. Die HSG Aschaffenburg konnte das Spiel schlussendlich mit einem Endstand von 17:31 für sich entscheiden und die zwei Punkte wohl verdient mit nach Hause nehmen.

Nun heißt es Kräfte tanken und die Motivation aus diesem Spiel mit ins nächste Wochenende nehmen! Ein schweres Spiel gegen die Damen der FSG Dieburg/Gr.-Zimmern steht vor der Tür. Am Samstag um 15:00 Uhr ist Anstoß in der Erbighalle und unsere Mädels freuen sich auf lautstarke Unterstützung.

Lisa Ebert (4), Hanna Bilz (7), Michelle Schönmann (9), Hanna Bauer (8), Sophia Sauer (1), Lena Backes (0), Daniela Mühr (1), Lea Veit (0), Stefanie Nagel (1), Leah Schüssler (0), Lea Hartmann (0), Sina Jäckels (0), Julia Heinz (0),



03.02.2024 20:00 HSG Hörstein/Michelbach – HSG Aschaffenburg 08 (11:13) 24:30

Auswärtssieg !

Am vergangenen Samstagabend trafen wir in der gegnerischen Halle auf die HSG Hörstein/Michelbach. Da zu diesem Zeitpunkt die heimische Mannschaft aus Hörstein/ Michelbach den Platz hinter der HSG 08 belegte sollte dies auch so bleiben.

Zu Beginn der Partie konnte keine der Mannschaften einen klaren Vorsprung erzielen. Erst in der 14. Minute gelang der HSG 08 eine drei Tore Führung, die jedoch durch Fehler in Angriff und Abwehr von Hörstein/Michelbach aufgeholt wurde. Dank einer Auszeit des Trainers der HSG 08 kurz vor der Halbzeit, in der die Fehler angesprochen wurden, ging die HSG 08 mit einem Halbzeitstand von 11:13 in die Pause.

In der 2. Halbzeit gelang es der HSG 08 durch gute Abwehrleistungen sowie mehr Konzentration und Geduld im Angriff, kontinuierlich einen Vorsprung von mindestens zwei Toren zu halten. Schlussendlich konnten wir den Endstand auf 24:30 ausbauen und zwei wichtige Punkte mit nach Hause nehmen.

Nun gilt es, diese Leistung auf das nächste Spiel am 25.02. gegen den TV Schaafheim zu übertragen.

Lisa Ebert (6), Hanna Bilz (7 (4/4)), Michelle Schönmann (7), Hanna Bauer (4), Sophia Sauer (1), Lena Backes (1), Daniela Mühr (2), Luisa Haeske (2), Lea Veit (0), Julia Heinz (0),



27.01.2024 17:00 HSG Aschaffenburg 08 – HSG Odenwald (12:14) 20:25

Stark gekämpft dennoch verloren

Am vergangenen Samstagnachmittag traten wir in unserer Heimhalle gegen die Mannschaft der FSG Odenwald an.

Mit voller Motivation und Konzentration gingen wir ins Spiel.
Fest entschlossen, die aktuellen Spitzenreiter zu ärgern und die Punkte in Aschaffenburg zu behalten.
Durch eine solide Abwehrleistung fanden wir gut ins Spiel und konnten uns bereits in der 12. Minute mit einem 7:5 Vorsprung absetzen.
Wir nutzten die einfachen Chancen im Angriff effektiv und zwangen die Spielerinnen der FSG Odenwald zu Fehlern.

Auch am 7-Meter-Punkt scheiterten die Gegnerinnen an unserer Torhüterin Julia Heinz, was zu einer ersten Auszeit der Trainer der FSG Odenwald führte.
Das Trainerteam Spiegel/Timm motivierte uns während der Auszeit zusätzlich für die nächsten 15 Minuten.
Leider gingen wir dennoch mit einem knappen Rückstand von 12:14 in die Halbzeitpause.

In der Halbzeitansprache war klar: Wir setzen unsere Strategie fort und knüpfen an der starken Leistung an.
Durch vermehrter kleiner Fehler auf unserer Seite konnten die Mädels der FSG Odenwald diese direkt ausnutzen und so stand es in der 50. Minute 18:22.

Insgesamt war es ein sehr gutes Ergebnis. Nun gilt es an der Leistung nächste Woche anzuknüpfen. Mit dem Spiel der HSG Hörstein/Michelbach steht den Chicas ein starkes Spiel bevor.

Lisa Ebert (4), Hanna Bilz (6), Michelle Schönmann (3), Hanna Bauer (4), Sophia Sauer (2), Lena Backes (1),



21.01.2024 14:00 FSG Habitzheim/Umstadt – HSG Aschaffenburg 08 (19:10) 39:26

Revanche der Damen gegen FSG Habitzheim/Umstadt missglückt

Nach der Winterpause wollten die HSG Damen Revanche für die 24:35 Niederlage im Hinspiel nehmen, jedoch haben die HSG Mädels bei dem Rückspiel eine erneute Niederlage kassiert. In der Auswärtshalle unterlagen sie eindeutig den Damen der FSG Habitzheim/Umstadt mit einem Endstand von 39:26.

Die schwache Abwehrleistung sorgte vor allem dafür, dass die HSG Aschaffenburg von Beginn an einem Rückstand hinterherlaufen musste. Das Rückzugsverhalten war nicht gut, unzählige Gegentore fielen kurz nach dem eigenen Abschluss. Fehlende Kommunikation und Aggressivität gegen die Ballführenden, machten es den Gastgeberinnen viel zu einfach, zum Torabschluss zu kommen und den Vorsprung weiter auszubauen.

Beim Stand von 19:10 für die Gastgeberinnen ging es in die Pause.

Die Gegnerinnen bereiteten dem HSG-Team auch in der zweiten Hälfte mit ihrer offensiven Deckung zunehmend Kopfzerbrechen. Daher entschloss sich das Trainerteam im Angriff mit zwei Kreisläufern zu agieren. Die HSG Damen sammelten jedoch weiterhin Latten- und Pfostenschüsse, und auch die gegnerische Torfrau stand immer wieder im Weg. Der Rückstand wuchs schließlich immer weiter an.

Die Niederlage war am Ende verdient, sie ist dennoch unnötig hoch ausgefallen.

Die HSG Damen müssen nun den Kopf hochbekommen und es beim nächsten Spiel gegen die HSG Odenwald besser machen.

Lisa Ebert (8 (2/4)), Hanna Bilz (5), Hanna Bauer (4), Lena Backes (1), Sophia Sauer (2), Daniela Mühr (1), Luisa Haeske (1), Annika Schneider (3), Lea Veit (1), Leah Schüssler (0), Sarah di Canto (0), Sina Jäckels (0), Barbara Schacht (0),



16.12.2023 17:00 HSG Aschaffenburg 08 – HSG Hörstein/Michelbach (14:11) 22:19

Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss

Am Samstag den 16. Dezember stand das letzte Spiel des Jahres 2023 auf dem Plan.
Die gegnerische Mannschaft aus Hörstein/Michelbach belegte zu diesem Zeitpunkt den Platz hinter der HSG und das sollte auch so bleiben.
Die Heimischen erwischten den besseren Start und so konnte man sich schnell das 3:1 erspielen. Nach einem längeren Schlagabtausch und einigen vergebenen Chancen seitens der Chicas, konnten die Gegnerinnen zum 6:6 ausgleichen. Doch zur Halbzeit war es den Aschaffenburgerinnen möglich einen 14:11 Vorsprung herauszuspielen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten beide Mannschaften kein Tor erzielen, erst in der 35. Minute platzte der Knoten. Die HSG 08 konnte durchgehen einen Vorsprung von mindestens zwei Toren halten. Trotz einer etwas spannenderen Schlussphase bei einem Stand von 21:19 und einer offensiveren Deckung der Gegnerinnen, konnten diese ihre Chancen nicht verwerten. So konnten die Chicas mit einem 22:19 zwei wichtige Punkte einfahren.

Nun geht es erstmal in die wohlverdiente Winterpause! Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und erholsame Feiertage. Kommt gut ins neue Jahr!

Lisa Ebert (8 (2/2)), Hanna Bilz (8), Michelle Schönmann (3), Hanna Bauer (0), Lena Backes (0), Daniela Mühr (2), Annika Heidemann (0), Lea Veit (0), Annika Schneider (1), Leah Schüssler (0), Sina Jäckels (0), Julia Heinz (0),



25.11.2023 16:00 HSG Sulzbach/Leidersbach – HSG Aschaffenburg 08 (21:10) 37:30

Trotz Harter Arbeit keine Belohnung!

Am vergangenen Samstag Nachmittag treffen wir in Gegnerischer Halle in Sulzbach auf die HSG Sulzbach/Leidersbach. Man ging voll Motiviert und Konzentriert an das Spiel heran, man wollte die Mädels aus Sulzbach ärgern und die Punkte mit nach Aschaffenburg nehmen. Man hat relativ schwer ins Spiel gefunden am Anfang die ersten 10 Minuten von der ersten Halbzeit ging klar an die Mädels von Sulzbach mit 9:5. Das Trainerteam von der HSG nahm in der 10 Minute eine Auszeit um die Mädels wieder zu Fokussieren und neue Taktiken zu besprechen. Man hat die Gastgeber zu Fehlern in ihrem Angriff gezwungen so dass sie nach 8 Minuten nach unserer Auszeit selber ein Timeout nahmen. Das nutzen unsere Trainer um uns nochmal anzuspornen um die letzten 12 Minuten nochmal alles zu geben um den Abstand nicht zu groß werden zu lassen, was leider nicht funktioniert hat und wir mit einem Halbzeitstand von 21:10 für die Heimmannschaft aus Sulzbach.

Die Halbzeitansprache war klar von den Trainern, nochmal alles rausholen für jeden einstehen und die HSG aus Sulzbach zu ärgern und die Punkte mitnehmen. Man ging Fokussiert und Motiviert in die zweite Halbzeit. Man nutze die ersten 13 Minuten um Anschluss zu finden und um auf 28:20 ranzukommen. Die Auszeit folgt zu gleich von uns um nochmal dran zu erinnern das alles drin ist und man es schaffen kann noch näher ranzukommen. Man kämpfte und es zahlte sich aus man konnte auf 34:27 nochmal rankommen so das die HSG aus Sulzbach nochmal eine Auszeit nehmen musste 7 Minuten vor Schluss. Man Motivierte sich nochmal um Konzentriert nochmal anzugreifen und den Abstand nicht größer werden zu lassen. Man hatte alles gegeben aber zum Schluss hatte man Pech im Abschluss und man hat leider 2 Punkte in Sulzbach gelassen trotz guter Leistung und härter Arbeit, man verliert leider mit 37:30.

Jetzt liegt der Komplette Fokus auf den letzten zwei Spielen des Jahres bevor es in die Winterpause geht.

Lisa Ebert (8 1/1), Hanna Bilz (9 2/2), Michelle Schönmann (5), Hanna Bauer (2), Sophia Sauer (1), Daniela Mühr (0), Lena Backes (5), Luisa Haeske (0), Annika Heidemann (0), Lea Veit (0), Sina Jäckels (Tor), Michelle Prokschi (0),



25.11.2023 16:00 HSG Sulzbach/Leidersbach – HSG Aschaffenburg 08 (21:10) 37:30

Trotz Harter Arbeit keine Belohnung!

Am vergangenen Samstag Nachmittag treffen wir in Gegnerischer Halle in Sulzbach auf die HSG Sulzbach/Leidersbach. Man ging voll Motiviert und Konzentriert an das Spiel heran, man wollte die Mädels aus Sulzbach ärgern und die Punkte mit nach Aschaffenburg nehmen. Man hat relativ schwer ins Spiel gefunden am Anfang die ersten 10 Minuten von der ersten Halbzeit ging klar an die Mädels von Sulzbach mit 9:5. Das Trainerteam von der HSG nahm in der 10 Minute eine Auszeit um die Mädels wieder zu Fokussieren und neue Taktiken zu besprechen. Man hat die Gastgeber zu Fehlern in ihrem Angriff gezwungen so dass sie nach 8 Minuten nach unserer Auszeit selber ein Timeout nahmen. Das nutzen unsere Trainer um uns nochmal anzuspornen um die letzten 12 Minuten nochmal alles zu geben um den Abstand nicht zu groß werden zu lassen, was leider nicht funktioniert hat und wir mit einem Halbzeitstand von 21:10 für die Heimmannschaft aus Sulzbach.

Die Halbzeitansprache war klar von den Trainern, nochmal alles rausholen für jeden einstehen und die HSG aus Sulzbach zu ärgern und die Punkte mitnehmen. Man ging Fokussiert und Motiviert in die zweite Halbzeit. Man nutze die ersten 13 Minuten um Anschluss zu finden und um auf 28:20 ranzukommen. Die Auszeit folgt zu gleich von uns um nochmal dran zu erinnern das alles drin ist und man es schaffen kann noch näher ranzukommen. Man kämpfte und es zahlte sich aus man konnte auf 34:27 nochmal rankommen so das die HSG aus Sulzbach nochmal eine Auszeit nehmen musste 7 Minuten vor Schluss. Man Motivierte sich nochmal um Konzentriert nochmal anzugreifen und den Abstand nicht größer werden zu lassen. Man hatte alles gegeben aber zum Schluss hatte man Pech im Abschluss und man hat leider 2 Punkte in Sulzbach gelassen trotz guter Leistung und härter Arbeit, man verliert leider mit 37:30.

Jetzt liegt der Komplette Fokus auf den letzten zwei Spielen des Jahres bevor es in die Winterpause geht.

Lisa Ebert (8 1/1), Hanna Bilz (9 2/2), Michelle Schönmann (5), Hanna Bauer (2), Sophia Sauer (1), Daniela Mühr (0), Lena Backes (5), Luisa Haeske (0), Annika Heidemann (0), Lea Veit (0), Sina Jäckels (Tor), Michelle Prokschi (0),



18.11.2023 15:00 TuSpo Obernburg – HSG Aschaffenburg 08 (16:15) 32:29

Niederlage trotz guter Leistung

Am vergangenen Samstag stand das Spiel gegen die Damen der Tuspo Obernburg an. Es galt sich auf das eigene Spiel zu konzentrieren und das Bestmögliche rauszuholen. Trotz einiger personeller Ausfälle wollte die Mannschaft sich mit einem Punktgewinn belohnen.
In der ersten Minute konnten die HSGlerinnen direkt in Führung gehen. Die Tuspo konnte immer wieder ausgleichen, jedoch keine deutliche Führung herausspielen, da die Abwehr solide stand. Mit einem 16:15 ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte wollten die Chicas an der starken Leistung anknüpfen, was in den ersten Minuten auch gelang. So konnten die Aschaffenburgerinnen 18:21 in Führung gehen. Durch eine Umstellung der Abwehr auf 5:1 kämpften sich die Obernburgerinnen wieder heran und konnten zum 24:24 ausgleichen. Nun war es auch eine Frage der Kondition. Die restlichen 15 min waren geprägt durch 2 Minuten Strafen. Einige unglückliche Abschlüsse seitens der HSG brachten die Heimischen erneut in Führung. Am Ende konnte die TuSpo das Spiel mit 32:29 für sich entscheiden.

Insgesamt war es durch die Bank weg eine sehr gute Leistung. Nun gilt es an der Leistung nächste Woche anzuknüpfen. Mit der HSG Sulzbach/Leidersbach steht ein schweres Spiel bevor.

Lisa Ebert (14 (6/7)), Michelle Schönmann (5), Hanna Bauer (3), Sophia Sauer (2 (1/2)), Daniela Mühr (1), Luisa Haeske (0), Lena Backes (2), Lea Veit (0), Sarah di Canto (0), Sina Jäckels (0), Annika Schneider (2), Julia Heinz (0),



04.11.2023 16:00 HSG Rodenstein – HSG Aschaffenburg 08 (13:13) 22:23

Krimi in Rodenstein

Am Samstagmittag starteten wir unsere Fahrt nach Reichelsheim in den Odenwald. Das Ziel war klar: Mit 2 Punkten wieder nach Hause fahren. Wir wussten jedoch, dass dies nicht leicht werden würde, denn gegen die HSG Rodenstein haben wir uns bereits in den vergangenen Jahren schwer getan.

Das Trainerteam machte vor dem Spiel eines nochmal klar: Die Gegnerinnen mit einer harten offensiven Abwehr aus dem Konzept bringen und zu technischen Fehlern verleiten. Die Partie startete zunächst sehr ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Die Rodensteinerinnen legten immer vor, doch wir konnten immer nachziehen. So gingen wir mit einem Spielstand von 13:13 in die Pause.

Nach der Halbzeitpause hatten wir den schlechteren Start. Wir konnten uns im Angriff nur schwer Chancen herausarbeiten und taten uns im Abschluss gegen die gegnerische Torfrau schwer. Unsere Trainer nahmen in der 51. Minute eine Auszeit, die uns zum benötigten Aufschwung führte. Die Stimmung auf dem Feld war angespannt und man spürte den Kampfgeist beider Mannschaften bis auf die Tribüne. In der 55. Minute des Spiels konnten wir erstmals in Führung gehen und diese glücklicherweise bis zum Endstand von 22:23 halten.

Am Ende lässt sich sagen, dass die Abwehr über das ganze Spiel hinaus sehr gut agiert hat. Am Ende wurde der Teamspirit und Kampfgeist belohnt. Nun heißt es erstmal eine Woche durchschnaufen und auf das nächste Spiel vorbereiten. Am 18.11.2023 steht das nächste Spiel gegen die Tuspo Obernburg an.

Lisa Ebert (7 (0/1)), Hanna Bilz (8 (0/1)), Michelle Schönmann (1), Sophia Sauer (1), Daniela Mühr (0), Luisa Haeske (2), Lena Backes (1), Annika Heidemann (2), Sina Jäckels (0), Sarah di Canto (1), Annika Schneider (0), Michelle Prokschi (0), Julia Heinz (0),



22.10.2023 16:00 HSG Aschaffenburg 08 – FSG Bürgstadt/Kirchzell II (13:15) 24:28

Ärgerlicher Punktverlust in heimischer Halle

Die Begegnung am vergangenen Sonntag zwischen den Damen der HSG Aschaffenburg 08 und den Spielerinnen der FSG Bürgstadt / Kirchzell || in der heimischen Erbighalle ging leider nicht so aus wie gewünscht. Die Gäste sicherten sich mit einem Endstand von 24:28 den Sieg.

Unsere Damen kamen gleich gut ins Spiel und führten nach knapp 5 Minuten mit 4:0. Die Abwehr zeigte sich von der ersten Minute an kämpferisch und auch im Angriff erfolgten schlagkräftige Würfe aus dem Rückraum. Der starke Start wurde jedoch durch eine Schwächephase mit einigen technischen Fehlern niedergemacht. Die Gäste nutzen die Situation aus, brachten mehr Druck in die Partie und erzielten nach etwa 10 Minuten den Ausgleich auf 6:6. Die Teams lieferten sich fortan ein Duell auf Augenhöhe mit einem aufregendem Hin und Her. Schließlich ging es mit einem Rückstand von 13:15 in die Halbzeit.

Die HSG Mädels hielten in der zweiten Hälfte des Spiels sehr engagiert dagegen, aber es reichte leider nicht mehr für eine Führung. Die Gegnerinnen waren in der zweiten Hälfte des Spiels einen Tick wachsamer. Sie nutzten unsere eigenverschuldeten Ballverluste und Fehlwürfe aus und konnten somit ihren Vorsprung weiter ausbauen.

Die Schlussphase wurde noch einmal durch die Umstellung auf eine offensive Abwehrformation spannend, aber am Ende jubelten dann doch die Gäste über einen glücklichen Auswärtssieg.

Nun gilt es diese ärgerliche Niederlage schnellstmöglich abzuhaken und sich nach einer spielfreien Woche auf die nächste Begegnung am 04.11.23 gegen die HSG Rodenstein zu konzentrieren.

Lisa Ebert (6 (1/2)), Hanna Bilz (10 (2/3)), Michelle Schönmann (2), Hanna Bauer (3), Sophia Sauer (2), Daniela Mühr (0), Stefanie Nagel (0), Lena Backes (0), Leah Schüssler (0), Lea Hartmann (0), Annika Heidemann (1), Michelle Prokschi (0),



15.10.2023 15:30 FSG Wallstadt – HSG Aschaffenburg 08 (12:16) 26:28

Erster Auswärtssieg der Saison

In einem spannenden Spiel knüpften die HSG Mädels an ihren letzten Sieg an und holten in Kleinwallstadt zwei Punkte nach Hause.

Die voll besetzte Mannschaft startete mit einer direkten Führung durch Hanna Bilz in das Spiel. Diese wurde durch eine konzentrierte Abwehrleistung und gut herausgespielte Tore im Angriff auf fünf Tore erweitert, bis die Heimmannschaft der Wallstädterinnen nach 20 Minuten zu einer Auszeit gezwungen wurde. Nichtsdestotrotz ging man mit einer guten 12:16 Führung in die Halbzeitpause.

Durch einen Torwartwechsel auf der Gegnerseite, Pech im Angriff und Konzentrationsfehlern in der Abwehr drehte die Heimmanschaft den Spielstand in der zweiten Halbzeit zu ihren Gunsten (23:20). Doch ein starker Kampfgeist und einfache Tore bescherten den HSG Mädels drei Minuten vor Ende den Ausgleich und eine anschließende Führung zum Endstand von 26:28.

Somit konnte nach einem nervenaufreibenden Spiel schlussendlich an den letzten Sieg angeknüpft werden, was auch weiterhin mit großer Motivation das Ziel sein wird.

Lisa Ebert (7 (2/2)), Michelle Schönmann (2), Hanna Bilz (7), Sophia Sauer (0), Hanna Bauer (8), Daniela Mühr (2), Lena Backes (0), Stefanie Nagel (0), Leah Schüssler (0), Annika Heidemann (0), Lea Hartmann (0), Sina Jäckels (0), Sarah di Canto (0), Luisa Haeske (2),



08.10.2023 14:00 HSG Aschaffenburg 08 – TV Schaafheim (18:12) 37:25

Das erste gewonnene Spiel der Saison

Am vergangenen Sonntag waren die Aufsteigerinnen vom TV Schaafheim zu Gast am heimischen Erbig.
Mit einer voll besetzten Mannschaft war den Spielerinnen und dem Trainerteam klar, dass dieses Spiel nicht verloren werden darf. Vor allem, weil die letzten zwei Spiele eine Niederlage waren. Jede Einzelne war bis in die Fingerspitzen motiviert. Man wollte nichts riskieren und dieses Spiel gewinnen!
In den ersten 10 Minuten tat man sich schwer ins Spiel zu kommen. Jedoch konnte man sich bis zur Halbzeit einen deutlichen Vorsprung herausspielen. Somit ging man mit einer klaren 18:12 Führung in die Halbzeit. Das Ziel nach der Halbzeit war klar: Nichts mehr anbrennen lassen und die Führung noch weiter ausbauen.
Gleich zu Beginn der zweiten Spielhälfte konnte dieses Ziel gut umgesetzt werden. Durch eine gute Deckung, leichte Ballgewinne und zahlreiche Tempogegenstöße von Michelle Schönmann konnte der Vorsprung immer weiter ausgebaut werden. Das häufig von den Trainern erwünschte schnelle Umschaltspiel stand in diesem Spiel im Fokus. Man tat sich bis zur 45min nicht schwer und dominierte das Match deutlich. Einfache Kreuzungen des Rückraumes und 1:1 Situationen von Lisa Ebert führten zum schnellen Torerfolg.
Zum Ende der Partie stellte die gegnerische Mannschaft auf eine offensive Deckung um. Dadurch wurde man nochmal für kurze Zeit aus dem Konzept gebracht, ließ sich jedoch nicht davon beeindrucken und man beendete das Spiel mit einem klaren 37:25.
Erfreulicherweise konnten alle 14 Spielerinnen mal auf dem Feld stehen und am Erfolg teilhaben.

Nächsten Sonntag sind unsere Damen dann zu Gast bei der FSG Wallstadt. Das Motto für diese Begegnung ist klar: An das letzte Spiel anknüpfen, Tempo hochhalten und einen weiteren Sieg einfahren!

Lisa Ebert (14 (2/2)), Hanna Bauer (2), Daniela Mühr (2), Sophia Sauer (4), Michelle Schönmann (11), Lea Veit (0), Lena Backes (1), Annika Heidemann (0), Lea Hartmann (0), Leah Schüssler (1), Sina Jäckels (0), Stefanie Nagel (2), Sarah di Canto (0), Annika Schneider (0),



23.09.2023 19:00 HSG Aschaffenburg 08 – FSG Habitzheim/Umstadt (11:19) 24:35

Das erste Heimspiel aus der Hand gegeben

Leider blieb das zweite Spiel der Damen, diesmal in der eigenen Halle, auch ohne Erfolg.
In den ersten 15 Minuten scheiterte unsere Mannschaft an der gegnerischen Torfrau.
Doch durch die starke Abwehrleistung und die gute Torfolge von Lisa Ebert konnten sich die HSG Mädels im Spiel halten. Leider reichte das nicht aus und die Spielerinnen gingen mit 11:19 in die Halbzeitpause.

Das Trainergespann versuchte durch eine ungewöhnliche Mannschaftsaufstellung das Spiel neu zu strukturieren, aber auch das blieb ohne den gewünschten Erfolg. Dadurch zogen die Mädels der FSG Habitzheim/Umstadt weiter davon.
Trotzdem haben unsere Mädels nicht aufgegeben und sich nochmal rangekämpft.

Der Endstand von 24:35 spiegelt deshalb auch nicht den Spielverlauf wieder, auch wenn die Spielerinnen der HSG sich letztenendes geschlagen geben mussten, aufgrund des schnellen Umschaltsspiel der Gegnerinnen.

Hanna Bilz (5), Lisa Ebert (5), Lena Backes (0), Lea Veit (1), Hanna Bauer (4), Annika Heidemann (0), Lea Hartmann (0), Daniela Mühr (3), Sophia Sauer (3), Michelle Schönmann (3), Leah Schüssler (0), Sina Jäckels (0), Stefanie Nagel (0),



16.09.2023 17:00 HSG Odenwald – HSG Aschaffenburg 08 (11:4) 22:12

Keine Punkte aus dem Odenwald

Das erste Saisonspiel der HSG Aschaffenburg 08 gegen die HSG Odenwald stand zunächst unter keinen guten Vorzeichen. Einige verletzungsbedingte Ausfälle stellten das Trainergespann vor eine kreative Herausforderung und führten zu ungewöhnlichen Positionskonstellationen.

Trotz der widrigen Bedingungen war klar, dass man dem Gegner möglichst lange die Stirn bieten möchte. Das gelang vor allem durch eine starke, kompakte Abwehrleistung, die dazu führte, dass die HSG Odenwald in Halbzeit eins nur 11 Treffer erzielen konnte. Trotz immer wieder vielversprechender Angriffsansätze wollte es den Gästen allerdings nicht gelingen, den Vorsprung der Odenwälderinnen zu verkürzen. Zur Halbzeitpause stand es 11:4 zugunsten der Heimmannschaft.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte die HSG Aschaffenburg 08 mehr Kreativität im Angriffsspiel. Zwischenzeitlich gelang es, den Rückstand auch auf fünf Tore zu verkürzen (12:7). Allerdings fehlte letztendlich die Kraft und Abgeklärtheit, um die FSG Odenwald noch ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.

Das Spiel endete schließlich mit einem Endstand von 22:12 zugunsten der HSG Odenwald. Obwohl die HSG Aschaffenburg 08 mit einem stark dezimierten Kader antrat und in der ersten Halbzeit das notwendige Glück im Angriff fehlte, zeigten sie in der zweiten Halbzeit eine kämpferische Leistung auf der es jetzt aufzubauen gilt, um in der kommenden Woche beim ersten Heimspiel gegen die FSG Habitzheim/ Umstadt mit voller Mannschaftsstärke zur gewohnten Routine zurückzufinden.

Lena Backes (1), Hanna Bilz (6), Lisa Ebert (4), Lea Veit (1), Hanna Bauer (0), Annika Heidemann (0), Lea Hartmann (0), Daniela Mühr (0),



30.11.-0001 00:00 – (-:-) :



30.11.-0001 00:00 – (-:-) :



30.11.-0001 00:00 – (-:-) :



Tore

Pos. Name Spiele Tore Tore/Spiel
1 Lisa Ebert 19 137 7,21
2 Hanna Bilz 16 112 7,00
3 Michelle Schönmann 17 75 4,41
4 Hanna Bauer 18 63 3,50
5 Sophia Sauer 17 32 1,88
6 Lena Backes 19 22 1,16
7 Daniela Mühr 18 18 1,00
8 Lea Veit 15 11 0,73
9 Annika Schneider 8 8 1,00
10 Luisa Haeske 10 8 0,80
11 Stefanie Nagel 6 3 0,50
12 Annika Heidemann 11 3 0,27
13 Sarah di Canto 5 1 0,20
14 Leah Schüssler 9 1 0,11
15 Michelle Prokschi 2 0 0,00
16 Barbara Schacht 2 0 0,00
17 Lea Hartmann 8 0 0,00
18 Julia Heinz 8 0 0,00
19 Sina Jäckels 11 0 0,00
20 Rebecca Beißler 0 0 0,00