Tischtennis: Bayerische Meisterschaften

Überraschungserfolg für Tischtennis-Nachwuchs – Bronzemedaille im Doppel erkämpft

Ende März fanden in Thannhausen die Bayerischen Einzelmeisterschaften der Jungen U13 statt. Mit Maxim Kamerzell und Noah Großmann gingen diesmal auch zwei Spieler für die TuS Damm an den Start.

Während Noah sich in der Einzelkonkurrenz bis ins Viertelfinale spielen konnte, war für Maxim bereits nach der Gruppenphase Schluss.

Im Doppel konnte sich das eingespielte Duo dann überraschend bis ins Halbfinale durchkämpfen, verlor hier jedoch recht knapp mit 1:3 Sätzen gegen die späteren Landesmeister. Mit etwas mehr Glück wäre sogar der Einzug ins Finale möglich gewesen. Somit stand am Ende des Tages der Gewinn der Bronzemedaille fest. Dies ist für unsere beiden Nachwuchscracks, die in der Vergangenheit bereits mehrfach durch gute Leistungen auf sich aufmerksam gemacht haben, der bisher größte Erfolg ihrer Karriere. Nach Aussage unseres Abteilungsleiters Albrecht Baume war dies zudem der erste Medaillengewinn von Dämmer Nachwuchsspielern auf Landesebene!!!

Anfang Mai fanden dann die Bayerischen Meisterschaften der Jungen U12 in Donauwörth statt. Hier startete unser Neuzugang Felix Zang, der in den letzten Monaten eine rasante Entwicklung hingelegt hat.

Felix konnte hier eine ausgeglichene Bilanz von 4:4 Spielen erzielen. Dies ist ebenfalls ein großer Erfolg, wenn man bedenkt, dass dies sein erstes großes Turnier war.

Tischtennis-Aktionstag am Sonntag 22.05.2022

Am Sonntag 22.05.2022 lädt die TuS Damm von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr zum Tischtennis-Aktionstag in die Sporthalle in der Schillerstr. 60 in Damm ein.

Nehmt Euch eine Stunde Zeit und probiert Euch im Umgang mit Ball und Schläger. Ihr habt noch nie einen Schläger in der Hand gehabt? Kein Problem, die Übungen sind kinderleicht. Von 4 bis 18 Jahren dürfen alle zu uns kommen!

Für die Eltern gibt es gratis eine Tasse Kaffee, für Euch auch noch andere Kleinigkeiten.

Mona Geibig erhält Jugendleiter:innenpreis 2021 der Stadt Aschaffenburg

Nachdem sich die Jury des Stadtjugendrings in der Kategorie „Verdiente Einzelpersönlichkeit“ für unsere Trainerin entschieden hatte, überreichte der Vorsitzende Tobias Wüst den Ehrenpreis zum Ende des Jahres.

Mona Geibig trat im Jahr 2002 als zwölfjährige Rhythmische Sportgymnastin in unseren Verein ein. Seit 2007 engagiert sie sich als Trainerin der jüngeren Gymnastinnen und hat dazu noch im selben Jahr ihre Übungsleiterlizenz erworben. Sie fuhr seither mit ihrer Gruppe auf zahlreiche Wettkämpfe und betreute die Jugendlichen auch auf mehreren Deutschen und Bayerischen Sportfesten.

Vor drei Jahren hängte Mona einen Aerial Hoop an die Hallendecke und trainiert seitdem mit einem Teil ihrer Gruppe regelmäßig waghalsige Übungen. Die daraus entstehenden Choreographien bereichern die vorweihnachtlichen Feiern enorm und begeistern die Zuschauer noch mehr als die sowieso schon traditionellen grandiosen Showeinlagen ihrer Gruppe.

Mona Geibig hält zwei bis drei Mal pro Woche Training. Auch während der beiden pandemie-bedingten Hallenschließungen hat sie das Training online abgehalten oder kurzerhand nach draußen verlegt. Aus ihrer Gruppe sind mittlerweile drei jüngere Mädchen unter ihrer Anleitung ebenfalls in das Traineramt einer Gruppe Neun- bis Zwölfjähriger eingestiegen, was für die TuS Damm von großer Bedeutung ist.

Auf dem Bild ist die Preisträgerin im Aerial Hoop sitzend zu sehen, sowie der Vorsitzende des Stadtjugendrings Tobias Wüst, die TuS-Vorsitzende Martina Berninger, die Geschäftsstellen-Mitarbeiterin Panja Sauer sowie ein Teil der Trainingsgruppe.

Spendenaktion #vereinsliebe der Sparkasse Aschaffenburg

Im Sommer 2021 hatte die Sparkasse Aschaffenburg zu einer Spendenaktion aufgerufen. Gemeinnützige Vereine konnten auf der Webseite der Sparkasse ein Projekt hochladen und dafür Stimmen sammeln. Für die fünfzehn Projekte mit den meisten Stimmen waren Geldpreis vorgesehen.

Unser Verein TuS Damm hat sich hier mit dem Projekt „Umbau der ehemaligen Gaststätte in zusätzliche Sporträume“ beteiligt. Und mit einem grandiosen Endspurt haben wir es tatsächlich auf den siebten Platz geschafft, was eine Spende über 1.500 € der Sparkasse zur Folge hatte.

Herzlichen Dank an alle, die für uns abgestimmt und damit zu diesem tollen Ergebnis beigetragen haben. Und auch vielen Dank an die Sparkasse Aschaffenburg für diese tolle Aktion!

Ausflug der Seniorinnen-Turngruppe nach Miltenberg

Von Aschaffenburg ging es am 01.10.2021 mit dem Zug nach Miltenberg. Fußläufig erreichten wir ab dem Bahnhof dann nach 20 Minuten bei schönstem Sonnenschein unser Ziel, die Faust Brauerei in Miltenberg, auch betitelt als „Institut zur Bekämpfung akuter Unterhopfung“.

Bereits im vergangenen Jahr hatten wir diesen Ausflug geplant. Aufgrund Corona mussten wir unser Vorhaben verschieben und dann, am 01.10.2021 war es endlich soweit. Gegen 11:00 Uhr durften wir, 20 Damen der TuS Damm unter Einhaltung der 3G-Regeln, die Räumlichkeiten der Brauerei betreten. Gebucht hatten wir die Brauereiführung „zünftig bayrisch“. Eingestimmt wurden wir mit einer Multimediaschau und bei Weißwurst und Brezeln hat unser netter Brauereibetreuer uns kurzweilig die diversen und zahlreichen Biersorten von Faust vorgestellt. Und das eine oder andere Bier durften wir dann auch probieren. Im Anschluss hat er uns bei einem Rundgang über die verschiedenen Arbeitsgänge des Bierbrauens kundig gemacht. Im Nu waren die drei Stunden vorbei und somit das Ende des Aufenthaltes bei Faust. Schön war es gewesen!

Aber jetzt erwartete uns ein weiteres Highlight, nämlich die schöne Miltenberger Fußgängerzone mit ihren tollen Fachwerkhäusern. Zugegeben, das Kopfsteinpflaster ist nicht jedermanns Sache. Zum Ambiente der Altstadt und Fußgängerzone gehört es aber einfach dazu. Und während die einen durch die Geschäfte streiften, saßen andere bei Kaffee und Kuchen und genossen die Sonne. Gegen 16:15 Uhr ging es zurück zum Miltenberger Bahnhof, um gegen 17:00 Uhr wieder nach Aschaffenburg zurückzufahren.

Ein schöner Tag hat sein Ende gefunden.

(Angelika Wolf)

 

Erster Heimspieltag der Handballer am 06.11.2021

Heimspieltag Saisoneröffnung

Tischtennis Aktionstag am 31.10.2021

Am 31.10.2021 lädt TuS Damm von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr zum Tischtennis-Aktionstag in die Sporthalle in der Schillerstr. 60 in Damm ein.

Nehmt Euch eine Stunde Zeit und probiert Euch im Umgang mit Ball und Schläger. Ihr habt noch nie einen Schläger in der Hand gehabt? Kein Problem, die Übungen sind kinderleicht. Von 4 bis 18 Jahren dürfen alle zu uns kommen!

Für die Eltern gibt es gratis eine Tasse Kaffee, für Euch wahlweise Süßes oder Saures (oder Gesundes). Schließlich ist Halloween-Tag!

Sportbetrieb

Geschäftsstelle:
Die Geschäftsstelle ist ab sofort mittwochs von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr (statt bisher 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr) besetzt.

 

Sportbetrieb:
Ab sofort läuft unser Trainingsbetrieb wieder zu den gewohnten Zeiten und in den gewohnten Sportstätten.

Allerdings gilt in der Stadt Aschaffenburg wieder die Testpflicht. Entweder muss man dem Übungsleiter nachweisen, dass man geimpft oder genesen ist, oder man lässt sich offiziell testen und zeigt dem Übungsleiter den negativen Nachweis (PCR nicht älter als 48 Stunden bzw. POC nicht älter als 24 Stunden) oder man bringt einen Selbsttest mit und führt diesen vor der Halle unter der Aufsicht des Übungsleiters durch. Nur Kinder bis zum sechsten Geburtstag, Sechsjährige, die noch nicht eingeschult wurden und Schüler, die in der Schule regelmäßig getestet werden, sind von der Testpflicht befreit.

Bei den Angeboten, für die Matten benötigt werden, bitte eigene Matten mitbringen.

Die Angebote können im Moment nur von den Vereinsmitgliedern genutzt werden. Schnuppertermine müssen über die Geschäftsstelle ( 0 60 21 / 4 65 93 ) vereinbart werden.

TuS Damm Hygieneschutzkonzept Stand 16.09.2021

 

 

Sportbetrieb in den Sommerferien und Endspurt Sportabzeichen

Die Vorstandschaft informiert:

Ab sofort gilt in der Stadt Aschaffenburg wieder die Testpflicht. Entweder muss man dem Übungsleiter nachweisen, dass man geimpft oder genesen ist, oder man lässt sich offiziell testen und zeigt dem Übungsleiter den negativen Nachweis (nicht älter als 24 Stunden) oder man bringt einen Selbsttest mit und führt diesen vor der Halle unter der Aufsicht des Übungsleiters durch. Kinder bis zum sechsten Geburtstag sind von der Testpflicht allerdings generell befreit.

Gruppe Tag Uhrzeit Halle Adresse Übungsleiter
Seniorinnen-Gymnastik Montag 08:45 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Tilla Höflling
Mutter-/Vater-Kind-Turnen ab 1,5 Jahre Montag 16:00 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Jutta Gruß
Body-Styling Gruppe 1 und 2 Montag 19:00 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Martina Berninger
Jedermann/-frau-Turnen Montag 20:00 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Suna Korkmaz
Rücken- und Beckenbodengymnastik Mittwoch 09:30 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Suna Korkmaz
Psychomotorik 4 bis 6 Jahre Mittwoch 16:00 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Katharina Materne
Psychomotorik 6 bis 8 Jahre Mittwoch 17:00 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Katharina Materne
Jogging Mittwoch 17:00 Parkplatz Nordfriedhof Konradstr. 50 im Strietwald Manfred Schloter
Rhythmische Sportgymnastik Breitensport ab 9 Jahre Mittwoch 18:15 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Paula Stadtmüller
4Streatz Mittwoch 20:00 Schönberghalle Wilhelmstr. 62 in Damm Silvia Beer
Power-Gymnastik Mittwoch 20:00 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Jürgen Rettinger
Nordic Walking Donnerstag 09:30 Fuß- und Radweg hinter Tankstelle Schillerstr. 58 in Damm Suna Korkmaz
Kinderturnen ab 3 Jahre Donnerstag 16:15 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Jutta Gruß
Zumba Donnerstag 20:00 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Silvia Beer
Mutter-/Vater-Kind-Turnen ab 1,5 Jahre Freitag 14:45 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Jutta Gruß
Mutter-/Vater-Kind-Turnen ab 1,5 Jahre Freitag 16:00 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Jutta Gruß
Tischtennis Ü 60 Samstag 14:00 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Herbert Liebchen

Bei den Angeboten, für die Matten benötigt werden, bitte eigene Matten mitbringen.

Die hier nicht genannten Abteilungen und Gruppen erfahren näheres beim Abteilungs- bzw. Übungsleiter.

ACHTUNG: Die Angebote können im Moment nur von den Vereinsmitgliedern genutzt werden. Schnuppertermine müssen über die Geschäftsstelle ( 0 60 21 / 4 65 93 ) vereinbart werden!

TuS Damm Hygieneschutzkonzept Stand 25.05.2021

 

Sportabzeichen: Endspurt

Die Sportabzeichen-Aktion 2021 neigt sich langsam dem Ende zu, auf geht’s zum Endspurt. Wer das Sportabzeichen noch ablegen möchte, kann das bis Ende September immer montags und mittwochs um 18:00 Uhr auf dem Sportplatz vor dem Dessauer-Gymnasium (Schulzentrum) machen. Bitte helft mit, die guten Vereinsergebnisse der letzten Jahre wieder zu erreichen. Sondertermine auf dem Dämmer Sportplatz können mit Brigitte Sauer unter 0 60 21 / 41 39 00 vereinbart werden.

Personen, die im Jahr 2020 das Sportabzeichen wegen fehlender Schwimmzeiten nicht beenden konnten, können dies bis Ende 2021 noch nachholen.

Wiederaufnahme Sportbetrieb

Die Vorstandschaft informiert: So lange die Inzidenz in der Stadt Aschaffenburg unter 50 bleibt, finden unsere Angebote wie folgt statt:

Gruppe Tag Uhrzeit Halle Adresse Übungsleiter Startdatum
Seniorinnen-Gymnastik Montag 08:45 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Tilla Höflling 14.06.2021
Mutter-/Vater-Kind-Turnen ab 1,5 Jahre Montag 16:00 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Jutta Gruß 21.06.2021
Rhythmische Sportgymnastik Breitensport ab 14 Jahre Montag 18:30 Schönberghalle Wilhelmstr. 62 in Damm Mona Geibig 14.06.2021
Body-Styling Gruppe 1 Montag 18:30 Dalbergschule Sporthalle Paulusstr. 19 in Damm Martina Berninger 21.06.2021
Body-Styling Gruppe 2 Montag 19:45 Dalbergschule Sporthalle Paulusstr. 19 in Damm Martina Berninger 21.06.2021
Jedermann/-frau-Turnen Montag 20:00 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Suna Korkmaz 14.06.2021
Geräteturnen weiblich ab 6 Jahre Dienstag 17:30 Schönberghalle Wilhelmstr. 62 in Damm Petra Bogner 22.06.2021
Seniorinnen- und Senioren-Gymnastik Dienstag 18:30 Comenius-Schule Sporthalle Bessenbacher Weg 125 Sabine Englert 15.06.2021
Seniorinnen- und Senioren-Wassergymnastik Dienstag 20:00 Comenius-Schule Schwimmbad Bessenbacher Weg 125 Sabine Englert 22.06.2021
Rücken- und Beckenbodengymnastik Mittwoch 09:30 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Suna Korkmaz 16.06.2021
Psychomotorik 4 bis 6 Jahre Mittwoch 16:00 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Katharina Materne siehe Samstag
Psychomotorik 6 bis 8 Jahre Mittwoch 17:00 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Katharina Materne siehe Samstag
Jogging Mittwoch 17:00 Parkplatz Nordfriedhof Konradstr. 50 im Strietwald Manfred Schloter 16.06.2021
Rhythmische Sportgymnastik Breitensport ab 9 Jahre Mittwoch 18:15 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Luisa Kress 16.06.2021
Rückentraining (bei gutem Wetter, sonst siehe nächste Zeile) Mittwoch 10:00 Parkplatz Nordfriedhof Konradstr. 50 im Strietwald Traude Grünewald 16.06.2021
Rückentraining (wenn es frühs regnet, siehe vorige Zeile) Mittwoch 18:30 Schillerschule Schulstr. 39 in Damm Traude Grünewald 16.06.2021
4Streatz Mittwoch 20:00 Dalbergschule Sporthalle Paulusstr. 19 in Damm Silvia Beer 16.06.2021
Power-Gymnastik Mittwoch 20:00 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Jürgen Rettinger 16.06.2021
Pilates Mittwoch 20:00 Schillerschule Schulstr. 39 in Damm Traude Grünewald voraussichtlich September
Nordic Walking Donnerstag 09:30 Fuß- und Radweg hinter Tankstelle Schillerstr. 58 in Damm Suna Korkmaz 17.06.2021
Kinderturnen ab 3 Jahre Donnerstag 16:15 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Jutta Gruß 24.03.2021
Handball 5 bis 8 Jahre Donnerstag 17:00 Schönberghalle Wilhelmstr. 62 in Damm Brigitte Sauer 24.06.2021
Geräteturnen männlich ab 5 Jahre Donnerstag 17:30 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Manuel Schäfer 17.06.2021
Steppaerobic Donnerstag 19:00 Schillerschule Schulstr. 39 in Damm Veronique Velina 17.06.2021
Zumba Donnerstag 20:00 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Silvia Beer 17.06.2021
Mutter-/Vater-Kind-Turnen ab 1,5 Jahre Freitag 14:45 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Jutta Gruß 25.06.2021
Mutter-/Vater-Kind-Turnen ab 1,5 Jahre Freitag 16:00 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Jutta Gruß 25.06.2021
Rückentraining (bei gutem Wetter draußen, sonst in der Halle) Freitag 17:00 Schillerschule Schulstr. 39 in Damm Traude Grünewald 18.06.2021
Psychomotorik 4 bis 6 Jahre Samstag 12:00 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Sophia Berninger 26.06.2021
Psychomotorik 6 bis 8 Jahre Samstag 13:15 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Sophia Berninger 26.06.2021
Tischtennis Ü 60 Samstag 14:00 TuS-Halle Eingang Hallenrückseite Schillerstr. 60 in Damm Herbert Liebchen 12.06.2021

Bei den Angeboten, für die Matten benötigt werden, bitte eigene Matten mitbringen.

Die hier nicht genannten Abteilungen und Gruppen erfahren näheres beim Abteilungs- bzw. Übungsleiter.

Personen, die im Jahr 2020 das Sportabzeichen wegen fehlender Schwimmzeiten nicht beenden konnten, können dies bis Ende 2021 noch nachholen.

ACHTUNG: Die Angebote können im Moment nur von den Vereinsmitgliedern genutzt werden. Schnuppertermine müssen über die Geschäftsstelle ( 0 60 21 / 4 65 93 ) vereinbart werden!

TuS Damm Hygieneschutzkonzept Stand 25.05.2021

Bericht über die Mitgliederversammlung vom 25.06.2021

Unter Beachtung der Hygieneauflagen wurde die Mitgliederversammlung der TuS 1863 Aschaffenburg Damm auch heuer in etwas mehr als einer Stunde abgewickelt. Dabei sprachen die Anwesenden der Vorsitzenden Martina Berninger und ihrer Stellvertreterin Petra Werner für weitere zwei Jahre das Vertrauen aus. Mit einem Überschuss in der Kasse und nur leicht gefallenen Mitgliedszahlen geht der Verein zuversichtlich die kommenden Aufgaben an.

 

In ihrem Rechenschaftsbericht berichtete die Vorsitzende Martina Berninger von den Beschränkungen des Sportbetriebs durch den zweiten Lockdown, der das Vereinsleben fast vollständig zum Erliegen brachte. Seit Anfang Juni ist wieder ein Trainingsbetrieb möglich, wobei sich die Übungsleiter auf Grund der strengen Hygieneregeln oder der ausstehenden zweiten Impfung teilweise noch zurückhalten. Die Planungen für den Umbau der ehemaligen Vereinsgaststätte zu Trainingsräumen wurden vorangetrieben, Zuschussanträge wurden gestellt und erste Angebote von Handwerksbetrieben eingeholt. Allerdings kann der Umbau erst gestartet werden, wenn die Nutzungsänderung von der Stadt genehmigt wurde.

 

Aus den Abteilungsberichten hörte man den Frust der Abteilungen über die erneut abgebrochenen oder schon vorab komplett abgesagten Rundenspiele und die Ungewissheit bzgl. eines Neustarts heraus. Online-Training wurde zum Teil angeboten, war aber natürlich nicht überall möglich.

Tischtennis-Boss Albrecht Baume berichtete vom Gegenbesuch beim griechischen Partner-Verein. Mit 21 Teilnehmern trat man die Reise an und verbrachte trotz der Corona-Auflagen eine abwechslungsreiche und unbeschwerte Zeit bei schönstem Wetter.

 

Panja Sauer stellte den fundierten Kassenbericht vor, der die größten Einnahmen und Ausgaben aufzählte und am Ende erfreulicherweise einen Überschuss auswies. Im Jahr 2020 wurden erstmals seit sieben Jahren die Beiträge moderat erhöht.

Die Mitgliederzahl erlebte Pandemie-bedingt einen kleinen Einbruch, hielt sich aber in Grenzen. Besonders die sonst zu verzeichnenden und durch den Lockdown nun fehlenden Neueintritte von Kindern und Jugendlichen machten sich bemerkbar. Mit aktuell 1100 Mitgliedern ist die TuS 1863 aber immer noch der viertgrößte Verein in Aschaffenburg.

 

Die Entlastung der Vorstandschaft war reine Formsache und erfolgte einstimmig.

Bei den Neuwahlen wurden die Vorsitzende Martina Berninger und Petra Werner als ihre Stellvertreterin ebenfalls einstimmig bestätigt.

 

Da aus dem Plenum keine weiteren Fragen kamen, konnte die Vorsitzende Berninger die Mitgliederversammlung nach etwas mehr als einer Stunde beenden.

Dieter Kiaubs

Einladung zur Mitgliederversammlung

Einladung zur Mitgliederversammlung am 25.06.2021

Wir laden alle Ehrenmitglieder und Mitglieder zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung ein:

am                           25. Juni 2021

um                           19.30 Uhr

in der                      TuS-Halle, Schillerstr. 60, 63741 Aschaffenburg

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Bericht der 1. Vorsitzenden
  3. Berichte der Abteilungen (wenn gewünscht)
  4. Kassenbericht und Kassenprüfung
  5. Entlastung
  6. Wahlen: Erste/r Vorsitzende/r (bisher Martina Berninger)
    Stellvertretende/r Vorsitzende/r (bisher Petra Werner)
  7. Verschiedenes

Anträge / Dringlichkeitsanträge (siehe Satzung § 7.3.5) zur Mitgliederversammlung sind bis 18.06.2021 schriftlich zu richten an die Vorstandschaft, Schillerstr. 60, 63741 Aschaffenburg.

Die Vorstandschaft freut sich im Interesse des Vereins über regen Besuch zu den am Versammlungstag geltenden Corona-Bestimmungen!

TuS Aschaffenburg-Damm 1863 e. V.

Martina Berninger
1. Vorsitzende

Dämmer Gymnastinnen gewinnen den Hessen-Cup im e-tournament

Dämmer Gymnastinnen gewinnen den Hessen-Cup im e-tournament

11 Mädchen gehen mit 6 Medaillen aus Landes-Wettkampf

Den Vereinssport außerhalb des Bundeskadergeschehens hat es hart getroffen. Seit Ende Oktober ist aufgrund des Lockdowns durch den Corona-Virus kein Sport in der Halle möglich. Für die Mädchen der Rhythmischen Sportgymnastik, die nur durch ein kontinuierliches Training viermal pro Woche in der Lage sind, ihre anspruchsvolle, vielseitige Sportart weiter zu betreiben, bedeutete dies: Zu einer coronakonformen Sportart wechseln oder zu Hause so gut wie möglich die Bereiche trainieren, die zumindest die Basis für einen Wiedereinstieg ermöglichen.

Schnell waren sich alle Trainerinnen und Gymnastinnen einig: Aufgeben ist keine Option! Daher begann die RSG-Leistungsgruppe des TuS Aschaffenburg/Damm mit dem etwas anderen Training in zwei- bis dreistündigen Online-Meetings drei Mal pro Woche, deren Kosten der Verein übernahm. Aus Wochen wurden Monate des eingeschränkten Übens in kleinen Kinderzimmern oder umgeräumten Wohnzimmern. Die Eltern wurden nicht nur zu Aushilfslehrern im Homeschooling, sondern gleich auch noch zu Trainer-Assistenten im Online-Training. Sogar die 4- bis 5-jährigen Nachwuchsgymnastinnen, die bisher nur wenige Wochen in der Halle mittrainiert hatten, üben bereits fleißig zu Hause mit. Nur so kann dem Mitgliederschwund im Verein durch die Coronaschließungen entgegengehalten werden.

Im Februar freuten sich die Gymnastinnen sehr, als ihnen ihre Trainerinnen verkündeten, dass sie an einem hessischen Landeswettkampf teilnehmen können, welcher vom Hessischen Turnverband ausgeschrieben wurde. Bereits im vergangenen Jahr konnten aufgrund der Inzidenzzahlen keine landesweiten Wettkämpfe mehr geturnt werden, so dass die Freude über die Möglichkeit, sich mit anderen Gymnastinnen im Land messen zu können, riesig war. Über die Plattform sportdata.de wurde ein sogenanntes e-tournament entwickelt, welches den Teilnehmern ermöglicht, online an Wettkämpfen zu starten.

Für die Wettkampfklasse der rhythmischen Sportgymnastik wurden die Wettbewerbe „RSG e-Cup“ (Einzelgymnastinnen) sowie „RSG e-Team“ (Gruppe) ausgerufen, welche vom 1. bis 21. März über drei Qualifikationsrunden bis ins abschließende Finale stattfanden. Hierbei mussten die Mädchen verschiedene gerätetechnische Aufgaben erfüllen, sich zu Hause abfilmen und ihr jeweils bestes Video schließlich auf der genannten Plattform hochladen. Ein Team aus Landeskampfrichtern bewertete die Leistungen ebenfalls online. Alle Vereine aus Hessen nahmen an den Wettkämpfen teil, so dass sich ein großes Starterfeld in den einzelnen Altersklassen ergab und die Konkurrenz vergleichbar mit einer Landesmeisterschaft in der Halle war.

Die Dämmer Gymnastinnen gingen in beiden Wettbewerben an den Start und konnten sich bis in die Finalrunden vorkämpfen. Im Einzelwettbewerb schafften es vier Mädchen in das jeweilige Finale. Die 7-jährige Madina Omarova (Kinderwettkampfklasse 8) ging als Jüngste an den Start und stellte sich mit immer kniffliger werdenden Aufgaben mit dem Seil der starken Konkurrenz vor allem aus Sprendlingen und Neu-Isenburg. Dem kleinen Energiebündel gelang eine unerwartete Sensation, sie holte sich mit großem Vorsprung den Gesamtsieg und somit ihren ersten Landesmeistertitel. Zlata Tursukow landete hier auf Platz 6.

In der KWK 9 turnte sich Lena Moltschanov bis ins Finale und verpasste die Goldmedaille denkbar knapp. Sie freute sich über den verdienten Vizemeistertitel. Greta Sebold und Vivien Michnow ergatterten hier die Ränge 5 und 6, Ceyda Mert kam auf Platz 11. Bei den Schülerinnen 11/12 hatte es Ariana Mufert nicht leicht, denn in ihrem Starterfeld waren unter anderem 12 Sprendlinger Gymnastinnen, die zum Teil mit Bundeskadermädchen zusammen trainieren und bekanntlich ein sehr hohes Niveau vorlegen. Die Aufgaben mit dem Reifen waren zudem sehr anspruchsvoll. Unter 17 Teilnehmerinnen konnte sie am Ende auf ihren 6. Platz sehr stolz sein. Bei den Juniorinnen 13-15 erreichten gleich zwei Dämmerinnen das Finale. Milena Wettstein und Lena Steiner stellten sich drei Wochen lang den immer schwieriger werdenden Herausforderungen mit den Keulen und jubelten am Ende über den 1. Platz (Milena) sowie die Bronzemedaille (Lena). Auch Diana Davletshin und Martha Bofinger konnten mit den Rängen 7 und 9 sehr zufrieden sein.

 

Interessant gestalteten sich die Team-Wettbewerbe, da es hier wie bei Gruppenwettkämpfen auf die Team-Arbeit ankam, welche durch kreative Ideen online umgesetzt werden musste. Am Ende entstanden zwei Filme in zwei verschiedenen Altersklassen, die aus einzelnen Teilvideos der Gymnastinnen zusammengesetzt worden waren und eine Gesamtchoreographie zu einem selbstgewählten Musikstück ergaben. Sowohl die Gruppe der 7- bis 9-Jährigen als auch die Mannschaft der 11- bis 13-Jährigen durften sich in der Endwertung über Medaillen freuen. Für die Kleinen gab es Silber, wobei der 1. Platz nur sehr knapp verfehlt wurde, die Großen ergatterten Gold.

Nun hoffen alle Gymnastinnen und ihre Trainerinnen Siggi Schmittner und Katja und Hannah Rittel auf die baldige Möglichkeit, wieder in der Halle miteinander trainieren zu dürfen und auch wieder an Live-Wettkämpfen teilnehmen zu können.

Bericht: Katja Rittel, Fotos: Armin Rittel (Team-Collagen) und Tatjana Wettstein (Einzelgymnastinnen)

Team 1: Das Dämmer Seniorinnenteam: Ariana Mufert (Mitte), oben Milena Wettstein (links), Martha Bofinger (rechts), unten Lena Steiner (links), Diana Davletshin (rechts)

Team 2: Das Dämmer Juniorinnenteam: von oben im Uhrzeigersinn: Ceyda Mert, Greta Sebold, Madina Omarova, Lena Moltschanov, Zlata Tursukow, Vivien Michnow

Einzelgymnastinnen: Die glücklichen Finalistinnen: vorne Lena Moltschanov (links), Madina Omarova (rechts), hinten Milena Wettstein (links), Lena Steiner (rechts)

HSG Aschaffenburg 08 gewinnt Förderpreis des Deutschen Handballbundes

Zusammen mit dem Freundeskreis des Deutschen Handballs (FDDH) hat der Deutsche Handballbund einen Förderpreis zum Thema Engagementförderung im Handball ausgerufen. Die HSG Aschaffenburg 08 ist diesem Aufruf gefolgt und hat sich mit dem Konzept des bereits im vergangenen September stattgefundenen Workshops „Fit für die Zukunft“ um den vom FDDH und dem DHB Premium-Partner NIGRIN unterstützen Preis beworben.

Im durchgeführten Workshop wurden zusammen mit verschiedenen Gewerken der HSG Aschaffenburg 08 (Aktive Spieler/innen, Jugendspieler/innen, Trainer/innen, Schiedsrichter- und Zeitnehmer/innen uvm.) Ideen gesammelt und konkrete Maßnahmen, unter anderem zu Themen wie Engagement, Jugendarbeit, Kommunikation, Außenwirkung und Trainings- bzw. Spielbetrieb, entwickelt.

Das eingesendete Konzept wurde im Anschluss von einer Fach-Jury, unter Berücksichtigung der Aspekte Kreativität, Innovation, Umfang und Umsetzbarkeit, bewertet. Am Ende hat das Konzept überzeugt – die HSG Aschaffenburg 08 konnte sich gegen eine Vielzahl an kreativen Einsendungen durchsetzen und den ersten Platz belegen. Neben der HSG wurden sieben weitere Vereine ausgezeichnet. Die besten drei Einsendungen erhalten eine Geldprämie. Diese Prämie will die HSG dazu nutzen, den Themenbereich rund um die Förderung des ehrenamtlichen Engagements zu stärken.

Viel wichtiger ist allerdings: Die Best-Practice-Modelle der prämierten Vereine sollen künftig allen Vereinen bundesweit zur Verfügung gestellt werden und somit einen Teil dazu beitragen, mehr Menschen für das Ehrenamt im Handballsport zu begeistern.

Zum offiziellen Artikel des DHB

Sportbetrieb

Leider müssen wir unseren Sportbetrieb auf Anweisung der Behörden erneut komplett einstellen.

Unsere Veranstaltungen (Preisschafkopf, Flohmarkt, Seniorenadvent, Weihnachtsfeier 2020 und Witwenball 2021) können nicht stattfinden. Auch der Clubraum und die Kegelbahn bleiben vorerst geschlossen.

Der Einzug der Jahresbeiträge für das Jahr 2021 erfolgt nicht wie gewohnt Anfang Februar, sondern erst im Laufe des Jahres.

Für Mitglieder, die im Jahr 2020 ihr Sportabzeichen nicht fertig ablegen konnten, weil die Leistungen im Schwimmen nicht erbracht werden konnten, gilt, dass die Schwimmzeiten bis Juni 2021 nachgeholt werden können und dann rückwirkend noch anerkannt werden.

Die Vorstandschaft wünscht den Mitarbeitern, Abteilungsleitern, Ausschussmitgliedern, Übungsleitern, Trainern, Betreuern und allen Mitgliedern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr 2021.

Bleiben Sie bzw. bleibt geduldig und vor allem gesund!