Fahrradtour der TuS Damm

Nach zweijähriger Corona-Pause fand am Sonntag 31. Juli 2022 wieder eine TuS-Fahrradtour statt. Trotz großer Hitze trafen sich acht Mitglieder an der TuS-Halle und starteten mit Tourenführer Hubert Klein zum Wartturm nach Schaafheim.

Alle Radlerinnen und Radler hatten E-Bikes und überquerten zunächst den Main und fuhren dann über Leider und das Sonneck zum Stockstädter Wald. Schattige Waldwege bot auch der Großostheimer Wald, so dass die Gruppe entspannt in Schaafheim ankam. Die Auffahrt zum Wartturm war mit den E-Bikes kein Problem und wurde von allen Tourteilnehmern locker geschafft. Wer den Aufstieg über die zahlreichen Treppenstufen nicht scheute, konnte die herrlichen Ausblicke in den Bachgau und das hessische Umland genießen.

Über Pflaumheim und Großostheim ging es zur Mittagsrast ins Weinhaus Becker, wo ein Tisch im Garten für die Radlergruppe reserviert war. Nach einem Zwischenstopp an einer italienischen Eisdiele am Großostheimer Marktplatz waren alle Radlerinnen und Radler gut gestärkt.

Auf der Strecke zwischen Großostheim und dem Aschaffenburger Schönbusch hatte ausgerechnet TuS-Ehrenvorsitzender Manfred Schloter eine Reifenpanne am Vorderrad. Eine Glasscherbe war wahrscheinlich die Ursache. Zum Glück hatte er einen Ersatzschlauch dabei, so dass die Panne durch die tatkräftige Hilfe von Hubert Klein und Gerd Kissel rasch behoben war.

Durch den Aschaffenburger Schönbusch und über die Mainbrücke erreichte die Gruppe wieder den Heimatstadtteil Damm und konnte wie gewünscht termingerecht das EM-Endspiel der Fußballfrauen verfolgen.

Manfred Schloter

Seniorinnengymnastikgruppe der TuS Damm unterwegs in Karlstadt

Am Vormittag des 07. Juli 2022 ging es los nach Karlstadt am Main. Wie wohl die Lage im Zug mit dem 9 Euro-Ticket sein würde? Der Zug fuhr ein und die Spannung stieg. Nun, die meisten von uns hatten einen Sitzplatz ergattert, einige wenige einen Stehplatz. Gottlob dauerte die Fahrt nicht sehr lange.

Am Ziel angekommen, hatten wir um 11:30 Uhr eine Führung der besonderen Art. „Let me infotain you“, nannte sich die Altstadtführung, die uns der Gästeführer Robert Emsden nahebrachte und die mit Liedern und Gedichten, Schauspieleinlagen und Infos über Karlstadt eine Altstadtführung der besonderen Art war. Kurzzeitig mussten wir auch mal den Regenschirm aufspannen, da die Wetterlage nicht immer stabil war.

Zum Ende der Führung freuten wir uns nun auf unser Mittagessen in der Traditionsgaststätte „Zum Fehmelbauer“. Die gemütliche Atmosphäre und gute Küche haben uns sehr gut gefallen.

Nach dem Mittagessen blieb uns nur noch wenig Zeit bis zur Abreise. Diese haben wir für einen Bummel auf eigene Faust durch die Innenstadt genutzt. Manche Schaufensterauslage hat die Herzen unserer Damen erfreut. Ist doch die diesjährige Kleidermode so farbenfroh und vielfältig, dass es jedem Typ gerecht wird.

Gegen 16:00 Uhr stiegen wir in den Zug in Richtung Aschaffenburg und waren gegen 17:00 Uhr wieder in der Heimat. Es war ein schöner Tag und wir freuen uns schon auf unseren nächsten Ausflug.

Angelika Wolf

Mitgliederversammlung am 24.06.2022

Mitgliederversammlung der TuS Damm

Ende Juni konnte die Vereinsvorsitzende Martina Berninger die zur Versammlung erschienenen Mitglieder im Vereinsheim der TuS-Halle begrüßen.

In ihrem Rechenschaftsbericht über das Jahr 2021 bedauerte sie, dass nach dem zweiten Lockdown erst ab Juni wieder Sportbetrieb in den Hallen möglich war. Dieser war erschwert durch sich immer wieder ändernde Testvorschriften und Hygienekonzepte, was einen enormen zusätzlichen Aufwand für die Geschäftsstelle und die Übungsleiter bedeutete.

Alle Feste und Veranstaltungen im Jahr 2021 wurden aufgrund der Planungsunsicherheit frühzeitig abgesagt. Auch verdiente Ehrungen konnten nicht wie gewohnt durchgeführt werden und müssen unbedingt nachgeholt werden.

Die beiden Ausgaben der Vereinszeitschrift TuS-Info wurden 2021 nicht herausgebracht, da es wenig Relevantes zu berichten gegeben hätte.

Der Umbau des ehemaligen Restaurants in zwei neue Sporträume mit sanitären Anlagen schreitet fort und kann hoffentlich zügig abgeschlossen werden.

Martina Berninger freute sich über stabile Mitgliederzahlen und Finanzen und bedankte sich bei allen, die dazu beigetragen haben, das Vereinsschiff durch diese unruhigen Zeiten zu steuern.

Die Abteilungsleiter berichteten über das wieder angelaufene Trainings- und Wettkampfgeschehen und zählten die Erfolge ihrer Sportler auf. Die Turnabteilung freute sich über vier neue Übungsleiterinnen, die im Jahr 2021 ihre Lizenz erworben haben.

Bei den Wahlen wurde Peter Beck als Stellvertreter von Martina Berninger bestätigt. Auch Ralf Weigand, der ein Jahr zuvor kommissarisch als dritter Stellvertreter in die Vorstandschaft gewählt wurde, wurde im Amt bestätigt. Zusammen mit Petra Werner unterstützen die drei Stellvertreter die erste Vorsitzende in der Vereinsführung.

Nach der Bekanntgabe verschiedener Termine beendete Martina Berninger nach einer knappen Stunde die Mitgliederversammlung.

Das Bild zeigt die aktuellen Mitglieder des Vereinsausschusses.